DAS GEBIET

Das Grand Hotel Terme befindet sich auf halbem Wege zwischen Bari und Foggia, in einem Landschaftsgebiet voller Geschichte und touristischen Sehenswürdigkeiten. Nur wenige Kilometer von Margherita di Savoia entfernt befinden sich die schönsten Kathedralen und Burgen von Apulien -prachtvolle architektonische Schmuckstücke- errichtet im Auftrag von Päpsten und Fürsten zur Demonstration deren Macht. Unbedingt einen Besuch wert ist das Castel del Monte (Internetseite UNESCO) sowie die Schlösser von Bari, Trani, Barletta und Manfredonia (das heutige Nationalmuseum) und die Kathedralen von Trani, Ruvo di Puglia, Altamura, Bari, Bitonto, Molfetta und Bisceglie. Die Wallfahrtsstätten von San Giovanni Rotondo und San Michele Arcangelo (Internetdseite UNESCO) in Monte Sant’Angelo sind in jedem Jahr das Wallfahrt-Ziel von Millionen von Gläubigen.
Die Natur zeigt sich hier von unvergleichlicher Schönheit: Die Salinen von Margherita di Savoia stehen für ein Naturschutzgebiet, welches als Feuchtgebiet von internationalem Wert anerkannt und Heimat einer großen Anzahl und Vielfalt von Wasservögeln ist. Das Vorgebirge des Gargano kommt einer fabelhaften Ansammlung von Felsen und Klippen gleich, von Höhlen und Buchten, von Felsvorsprüngen und Klippen, von mediterranen Pinienwäldern und Waldgebieten, die seit Jahrhunderten unverändert sind. Touristenziele par excellence sind die Trulli von Alberobello (Internetseite UNESCO) sowie die Grotten von Castellana.

FOTOGALERIE

MIT DEM NATIONALEN GESUNDHEITSWESEN KONVENTIONIERTE THERMEN